edingershops.de verwendet Google AdWords Conversion-Tracking und Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Ihre Einwilligung ist freiwillig, Sie können diese jederzeit für die Zukunft widerrufen.
zustimmen
X
Preisvorschlag abgeben

Um einen Preisvorschlag abgeben zu können müssen Sie im Shop angemeldet sein.

abbrechen
kostenfrei anmelden

Speicherofen mit Speichersteinen

Holen Sie sich einen Kaminofen als Speicherofen. Wohlige Wärme für längere Zeit erreichen Sie mit einem Kaminofen mit Wärmespeicher. Hier finden Sie passende Modelle unter anderem von Justus, Oranier, Hark sowie Haas und Sohn. Ebenso führen wir kompatible Speichersteine zum Nachrüsten. Schauen Sie sich gern um! 


Oranier

Speicherofen Oranier Panos Glasplatte Rohrset weiß 7kW

Bisher bei uns: 2.700,00 €
1.749,00 €
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen


Kaminofen mit Wärmespeicher

Einige der Kaminöfen, die Sie hier erwerben können, verfügen über besondere Wärmespeichersteine. Auf diese Weise wird ein Kaminofen zum Speicherofen. Hersteller wie Haas und Sohn, Oranier, Fireplace, Hark, Justus und Thorma bauen die entsprechenden Modelle, die Ihnen noch mehr Komfort garantieren und Ihre Kosten zusätzlich senken. Diese Öfen erkennen Sie unter anderem an Bezeichnungen wie WärmePlus, Ecoplus oder Wärmespeicher und Thermospeicherstein.

Wärme halten durch Speichersteine

Kaminofen mit Wärmespeicher aus Speckstein: Sylt | Bild: Justus
Kaminofen mit Wärmespeicher aus Speckstein: Sylt von Justus

Die im Kaminofen durch Feuer produzierte Wärme wird über die verglaste Kaminofentür und an den Seiten in den Raum abgegeben. Wohlige Wärme erreicht Sie als Strahlungs- und Konvektionswärme. Nachdem das Feuer jedoch erloschen ist, kühlt sich der Kaminofen recht schnell ab. Wärme kann nicht mehr abgegeben werden und somit wird auch die Raumluft kühler.

Die Zeit bis zum Auskühlen lässt sich jedoch deutlich verlängern, wenn Sie einen Kaminofen mit Wärmespeicher besitzen. Die Speichersteine können bereits in den Öfen verbaut sein oder optional nachgerüstet werden.

Bei Fireplace liegen die Wärmespeichermodule beispielsweise direkt über der Brennkammer und halten einen Teil der abgegebenen Hitze fest. Die Abgabe erfolgt sehr viel langsamer als bei sonstigen Materialien. Die Thermospeichersteine haben so den Effekt, dass der Ofen auch Stunden, nachdem das Feuer erloschen ist, noch angenehme Wärme abstrahlen. Die Thermospeichersteine von Hark arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip: Die Wärmespeichermodule werden in diesem Fall einfach zwischen den Ofenkorpus und die Ofenkachel geschoben und speichern die Hitze, die von der benachbarten Brennkammer abgegeben wird.

Kaminofen mit Wärmespeicher: Atlas | Bild: Wamsler
Kaminofen mit Wärmespeicher: Atlas von Wamsler

Oft dienen die Wärmespeichersteine als äußere Verkleidung bzw. sind von außen sichtbar. Doch auch unter den Stahlgiganten finden Sie einen Kaminofen mit Wärmespeicher. Der Atlas von Wamsler beispielsweise versteckt in seinem Inneren 60 kg Speichermasse, die Sie von außen nicht sehen können.

Ihre Vorteile durch Wärmespeichersteine

Durch die Speichersteine gewinnen Sie einige Vorteile: Die Verwendung der entsprechenden Kaminöfen ist wesentlich komfortabler, da Sie nicht mehr dafür garantieren müssen, dass stets ein Feuer brennt, um den Raum schön warm zu halten. Die Steine, die in den Öfen von Haas und Sohn, Justus und Oranier verbaut werden können, geben beispielsweise für rund zehn Stunden Hitze ab. Die Wärme-Speicherkapazität der Modelle von Fireplace liegt 30 Prozent höher als bei Öfen ohne die Module.

Durch Wärmespeichersteine lässt sich bei gleichbleibender Heizleistung der Wirkungsgrad erhöhen. Für Sie ergibt sich daraus ein klarer Kostenvorteil: Sie verbrauchen wesentlich weniger Holz und Anzünder sowie weitere Befeuerungsmaterialien, weil Sie von der gespeicherten Wärme profitieren. Zudem können Sie auch die Heizung ausgedreht lassen, selbst, wenn das Feuer nicht mehr prasselt, denn die Wärme, welche die Steine abgeben, reicht für angenehme Temperaturen. Überzeugen Sie sich davon.

Wärmespeichersteine zum Nachrüsten

Ob als ergänzende Auskleidung oder als Ersatz für Ihre alten Wärmespeichersteine - im Shop haben wir für Sie nicht nur den Kaminofen mit Wärmespeicher, sondern auch für einige Geräte die kompatiblen Wärmespeichermodule. So lässt sich Ihr Kaminofen zu einem Speicherofen nachrüsten. Die Speichermasse kann Speckstein oder Magnesit sein oder altbewährte Schamottesteine, die neben Vermiculit in vielen Öfen als Feuerraumauskleidung verwendet werden.

Passende Speichersteine finden Sie hier im Shop im Zubehör der jeweiligen Hersteller:

Wärmespeichersteine für Kaminofen Olbia | Bilder: Haas & Sohn
Wärmespeichersteine für Kaminofen Olbia
von Haas & Sohn
  • Hark Kaminofen: Kompatibel sind die Hark-Wärmespeichersteine mit den mit Keramik verkleideten Kaminöfen des Herstellers. Die Speichersteine werden bei der Montage unter die Kacheln geschoben.
  • Kaminofen Haas und Sohn: Wärmespeichermodule sind vorhanden für Olbia und Ficus Grande.
  • Kaminofen von Fireplace: Wärmespeichersteine sind vorhanden für Adelaide.
  • Kaminofen von Thorma Design: Wärmespeichersteine rund sind vorhanden für folgende Modelle: Delia Keramik, Delia Serpentino, Cadiz, Rodano, Sevilla. Seitlich anzubringende Wärmespeichermodule können Sie für den Falun erwerben. Ausnahme: Für den Falun Keramik gibt es keine Speichersteine.
  • Bartz Kaminofen: Wärmespeichersteine sind vorhanden für Kaminofen Tirol, Linz, Sölden. Für den Barz-Kaminofen Zermatt erhalten Sie optional einen Bausatz aus Naturstein mit Topplatte sowie Seitenverkleidungen und Bodenplatte.

Die Speichersteine werden in den vorgesehenen Halterungen platziert. Um diese zu erreichen, muss je nach Modell die Außenverkleidung, die Blenden oder die Ofenplatte abgenommen werden - wie genau, das erfahren Sie in der Betriebsanleitung. Setzen Sie die Speichersteine ein und genießen Sie ab dem nächsten Betrieb Ihres Kaminofens die langanhaltende Wärme.

Wärmespeicherstein als Warmhalteplatte

Von einigen Herstellern gibt es stattdessen oder darüber hinaus Wärmespeichersteine als extern angebrachte Warmhalte-Platte. Je nach Modell wird sie als Abdeckplatte (Topplatte) oder als Zubehör für das Warmhaltefach verwendet. Nachrüstbare Warmhalteplatten finden Sie hier im Shop von:

Sie wünschen wohlige Wärme für eine lange Zeit? Dann greifen Sie zu und holen Sie sich einen Kaminofen mit Wärmespeicher oder machen Sie aus Ihrem Kaminofen mit wenigen Handgriffen einen Speicherofen!

Für einen sachgemäßen Anschluss an einen Schornstein finden Sie hier im Shop die passenden Ofenrohre.